Radpilger

Eingefleischte Radpilger und jene, die es noch werden wollen, finden auf Sizilien neuerdings neue alte Pilgerwege zum Erkunden. Nur wenige wissen, dass auch Sizilien seine eigenen Vie Francigene (Frankenwege) hat. Und einer davon ist bereits für Radler zugänglich. Wir beantworten gern deine Fragen zum Radpilgern auf Sizilien. Sende uns einfach deine Anfrage über unser Kontaktformular.

 

Die Magna Via Fracigena von Palermo nach Agrigent

Der große Frankenweg ist dank der mehrjährigen Forschungsarbeit des gemeinnützigen Vereins Amici dei Cammini Francigeni di Sicilia rund um den Archäologen Davide Comunale wiederentdeckt und für Fußpilger erschlossen worden. Wir haben den Streckenverlauf für Radler angepasst. Auf der offiziellen Website der Magna Via Francigena kannst du die Karten der 9 Teilstrecken sowie  die GPS-Tracks für Mountainbikes und Trekkingräder abrufen und herunterladen.

Die Magna Via ist aufgrund der Höhenunterschiede und des Geländes eine anspruchsvolle Radroute und nicht für untrainierte Radler geeignet. Je nach Schwierigkeits- und individuellem Trainingsgrad kannst du 2-3 Etappen an einem Tag abfahren, allerdings solltest du auf das Wetter achten und die wärmste Jahreszeit meiden. Die Gesamtlänge für Mountainbikes beträgt ca. 190 km und kann bei einer guten Kondition in drei Tagen bewältigt werden. Wir empfehlen mindestens fünf Tage einzuplanen, um mehr Zeit in den Ortschaften auf der Magna Via verbringen, die örtlichen Spezialitäten genießen und mit den überaus gastfreundlichen Einheimischen ins Gespräch kommen zu können (Italienischkenntnisse sind von Vorteil, aber kein Muss, mit Zeichensprache bist du bestens unterwegs). Auf halbem Wege empfehlen wir einen längeren Halt in der wunderschönen Ortschaft Castronovo di Sicilia, die trotz ihres beeindruckenden Kulturerbes bis heute vom Massentourismus verschont geblieben ist.